Bildungsangebote für Schulklassen und Jugendgruppen

Jetzt informieren

Interkultureller Austausch

Verständnis durch Begegnung

Über ethnische Konflikte, soziale Spannungen und Kriege wird täglich in den Medien berichtet. Aus Angst vor dem Fremden grenzen sich viele ab. Doch es gibt Alternativen: Im Kinderdorf Pestalozzi befassen sich Kinder in einem internationalen Umfeld mit Rassismus, Diskriminierung und ihrem eigenen Verhalten.

Kinder im interkulturellen Austausch

Das Kinderdorf ist ein Ort, an dem Kinder im Rahmen von interkulturellen Austauschprojekten wertvolle Erfahrungen sammeln. Im Zentrum steht die direkte Begegnung zwischen Kindern aus der Schweiz und aus Südosteuropa. Im Dialog mit Gleichaltrigen werden Vorurteile abgebaut und Verständnis geschaffen.

Themen mit Relevanz

Die Teilnehmenden befassen sich in gemeinsamen Kursen, bei Sport und Spiel sowie Diskussionen und Rollenspielen mit wichtigen Themen wie Diskriminierung, Anti-Rassismus, Zivilcourage oder Kinderrechte. Dabei lernen sie, mit fremden Kulturen angemessen umzugehen und allgemein offener und interessierter zu sein.

Jährlich nehmen über 2000 Kinder an Austauschprojekten teil. Dabei lernen sie die Grundlagen des friedlichen Zusammenlebens – ganz im Sinne des Kinderdorf-Gründers Walter Robert Corti.

Bildungsangebote für Schulklassen und Jugendgruppen

Nehmen Sie als Gruppe oder als Schulklasse an einem interkulturellen Austauschprojekt der Stiftung Kinderdorf Pestalozzi teil.

Jetzt informieren

Ihre Kontakt­person

«Die inter­kulturelle Begegnung ist für Kinder und Jugend­liche unvergesslich.»

Monika Bont
Verantwortliche Interkultureller Austausch Schweiz

Sie möchten mit Ihrer Schweizer Klasse oder Gruppe an einem Projekt teilnehmen?
+ 41 71 343 73 61
m.bont@pestalozzi.ch

Unterstützen Sie Bildungsprojekte in der Schweiz

Im Jahr 2015 haben wir gemeinsam 2883 Kinder unterstützt.

Klicken Sie hier um den Spendenprozess fortzuführen.

Um den Prozess neu zu starten, müssen Sie die Seite neu laden.

«Beim Austausch habe ich gemerkt, dass alle Kinder ähnlich sind. Auch wenn wir in einem anderen Land und mit einer anderen Sprache aufgewachsen sind.»

Bojana, 17
Užice, Serbien

News

24.03.17

Die Highlights des European Youth Forum Trogen

Das Erste European Youth Forum in Trogen neigt sich dem Ende zu – Wir blicken zurück.

Mehr erfahren
21.03.17

Gemeinsam gegen Rassismus und Diskriminierung

Am internationalen Tag gegen Rassismus stehen wir gemeinsam ein gegen Diskriminierung und Rassismus. Mehr erfahren
17.03.17

Eine Reise von Belarus in die Schweiz

Seit 2005 reisen jedes Jahr Kinder und Jugendliche aus Belarus in die Schweiz. Irina Arinowitsch, Supervisorin aus Belarus erklärt im Interview die Wichtigkeit dieser Kooperation.

Mehr erfahren