«Reading the Past, Writing the Future»

08.09.16 | Veronica Gmünder

Die UNESCO feiert unter dem Leitgedanken «Reading the Past, Writing the Future» den 50. Weltbildungstag in Paris. Der Höhepunkt der zweitägigen Feierlichkeiten bildet die Vergabe von Literaturpreisen.

© Stiftung Kinderdorf Pestalozzi

Weltweit wird der 8. September von Lehrpersonen, Regierungsmitgliedern und Organisationen gefeiert. Er erinnert an die Problematik des Analphabetismus und weist auf die sozialen und wirtschaftlichen Folgen hin. Nach wie vor können weltweit rund eine Milliarde Menschen, die älter als 15 Jahre alt sind, weder lesen noch schreiben.

Bildung ist der Schlüssel

Seit über drei Jahrzehnten ist die Stiftung Kinderdorf Pestalozzi in der Entwicklungszusammenarbeit tätig. Gemeinsam mit lokalen Partnerorganisationen erhalten benachteiligte Kindern und Jugendlichen ihr Recht auf gute Bildung – und somit zu besseren Zukunftschancen. In erster Linie lernen sie Lesen und Schreiben. Im Jahr 2015 wurden rund 120’500 Kinder, Jugendliche und Erwachsene auf vier Kontinenten unterstützt.